Macore

Klezmer ist die Musik der osteuropäischen Juden. Sie wurde von Wandermusikern, den Klezmorim, vor allem auf Hochzeitszeremonien, zu Festessen und zum Tanz gespielt. Die Musik drückt Lebensgefühle aus, wie Melancholie, Verzweiflung, aber auch ausgelassene Freude in unbeschwerten Stunden. Über Jahrhunderte hinweg vermischte sich die Musik der ausge­wanderten Juden dann mit den Stilrichtungen anderer Länder, beispielsweise in den USA mit dem Jazz, in Argentinien mit dem Tango.

Als Duo MACORE brechen die Musikerinnen von den traditionellen Melodien in eigene Musikwelten auf und lassen so die Wurzeln des Klezmer mit neuen Ideen verschmelzen. Dabei ist die Musik beständig im Wandel der musikalischen Entwicklung des Duos. Traditionelle Weisen und jiddische Lieder wechseln das Programm ab. Im Jahr 2012 war das Duo als Newcomer auf dem internationalen Klezmerfestival in Fürth zu Gast. Sehr prägend für Anna waren die Zusammenarbeit und Konzerte mit Giora Feidman, der begeistert war von ihrem Spiel. Mutter und Tochter arbeiten regelmäßig weiter an eigenen Kompositionen und entwickeln so ihren unverwechselbaren Stil.

 

Copyright © 2014–2018 Macore | Impressum